Trainieren im Urlaub

// Alle Posts die mit Sport zu tun haben werden in der Kategorie Lifestyle erscheinen, da sie genau das sind. Ich trainiere nicht für den Sommer, ich trainiere für meine Ziele und um mich gut zu fühlen. Es ist ein Lebensstil. 

Die Urlaubssaison hat wieder angefangen und viele von uns werden in den nächsten Wochen zumindest einmal alleine oder vielleicht auch mit seiner Familie in den Urlaub fahren oder sogar fliegen.

Als meine Familie angekündigt hat, dass ich im Sommer drei Wochen mit ihnen verreisen kann war ich eigentlich begeistert, gleichzeitig habe ich mir Sorgen gemacht, inwieweit sich das auf meine Halbmarathonsvorbereitung auswirken würde. Ich beschloss also die zwei Wochen Pfingstferien, in denen ich eine in Kroatien und die andere in Berlin verbringe, zum Ausprobieren verschiedener Trainingsstrategien zu nutzen.

Nachdem nun die erste Hälfte dieses Urlaubs schon fast vorbei ist, habe ich zwei Dinge herausgefunden:

    1. Laufen kann man wirklich überall.
      Wir sind gerade Campen, und ob man einige Runden um den Campingplatz, durch den kleinen Wald nebenan oder einmal quer durch die Stadt läuft bleibt eigentlich jedem selbst überlassen und ist vielleicht sogar mal eine erfrischend andere Art und Weise, die Stadt oder das Land, in dem man sich gerade aufhält, zu erkunden. Auch wenn man sich in einem Hotel aufhält gibt es immer irgendwo eine Möglichkeit, eine kleine Strecke zum Laufen zu finden. Man sollte hierbei jedoch darauf achten, die richtigen Schuhe einzupacken sowie sich nicht zu viel vorzunehmen. Immerhin bist du im Urlaub, du musst hier nicht den nächsten persönlichen Rekord aufstellen.
    2. Man sollte die verschiedenen neuen Möglichkeiten,
       vom Gipfel des Veli Vrh

      die sich einem bieten, nutzen.
      Anstatt nur vier mal die Woche Joggen zu gehen könnte man nun beispielsweise morgens zur nächsten Bucht und zurück schwimmen, am Strand Volleyball spielen oder auf den nächsten Berg gehen.

 

    1. Klar, man ist im Urlaub um sich zu entspannen, trotzdem gehört das beinahe tägliche Training für uns Läufer einfach zum Tag dazu und ist nur noch schwer wegzudenken. Für mich persönlich fühlt es sich einfach richtig an, jeden Tag zumindest eine halbe bis ganze Stunde sportlich aktiv zu sein, auch wenn ich nicht immer die Motivation dazu finden kann. Aber nachdem ich weiß, dass ich es bereuen würde, wenn ich jetzt nicht meinen Laptop zuklappen und eine Runde schwimmen gehen würde, werde ich nun genau das tun.
    1. Ich wünsche euch allen noch einen erholsamen Urlaub oder noch viel Durchhaltevermögen bis zum nächsten Wochenende. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *