Browsed by
Schlagwort: noafd

Ein Appell.

Ein Appell.

„Wir sind das Volk“ – Ein Satz, den man in letzter Zeit oft liest und hört, sei es in den Zeitungen, in Videos oder in Diskussionen mit Menschen verschiedenster Ansichten. Sie sind sich alle einig, sie sind das Volk, sie sind die Mehrheit und jeder, der etwas anderes behauptet, lügt. Ich bin anderer Meinung (Große Überraschung, ich weiß.) Aber so ist es nun mal in einer Demokratie, Menschen verschiedenster Ansichten müssen sich irgendwie einigen, diskutieren und sich miteinander austauschen. Diese…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie diskutiert man eigentlich über grundlegende Dinge wie die Menschenrechte?

Wie diskutiert man eigentlich über grundlegende Dinge wie die Menschenrechte?

Wer sind wir, was ist unsere kulturelle Identität? Wer sind wir Deutschen als Kulturnation? Aktuelle Fragen, die sich Thomas Mann schon damals in seinem sechshundert Seiten langem Essay „Betrachtungen eines Unpolitischen“ stellte. Vor allem jetzt hält die Frage nach unserer Kultur in allen Bereichen unseres Lebens Einzug. Vor allem beim Thema Immigration sind sich plötzlich alle einig: Unsere Deutsche Kultur muss erhalten werden und die, die hierher kommen, haben sich gefälligst anzupassen. Alles irgendwo okay, natürlich muss man die Kultur…

Weiterlesen Weiterlesen

Es ist an der Zeit, sich wieder über Politik aufzuregen.

Es ist an der Zeit, sich wieder über Politik aufzuregen.

Nein, dieses Mal nicht über die CDU, sondern (wie sollte es auch anders sein) über die AfD. Ich bin wütend. Angewidert. Traurig. Die AfD ist gegen den Islam, auch weil sie die „deutschen Frauen beschützen“ wollen. Ihr erinnert euch doch sicher an dieses AfD-Plakat: Über dieses Plakat lässt sich streiten, ob es sexistisch oder beleidigend ist, oder sogar gegen geltende Gesetze verstößt. Ich persönlich finde es geschmacklos und sexistisch.  Yaay, sexualisierte Werbung, „heiße deutsche Frauen“ gegen den bösen bösen Islam…

Weiterlesen Weiterlesen