Durchsuchen nach
Schlagwort: schulsystem

„Heutzutage reicht es für das Abitur, den Taschenrechner bedienen zu können“ oder „Wie Menschen, die seit Jahrzehnten in keiner Schule mehr waren, sich ein Urteil bilden.“

„Heutzutage reicht es für das Abitur, den Taschenrechner bedienen zu können“ oder „Wie Menschen, die seit Jahrzehnten in keiner Schule mehr waren, sich ein Urteil bilden.“

Das Matheabitur ist in Bayern jetzt knapp 11 Tage her und noch immer ist die Empörung über den angeblich zu hohen Schwierigkeitsgrad groß. Schüler*innen – und das nicht nur in Bayern – haben Petitionen an ihre jeweiligen Kultusministerien gestartet, die in Bayern wurde bis heute von mehr als 72.000 Menschen unterzeichnet. Doch während Abiturient*innen sich echauffieren und versuchen zu erklären, was genau denn an den Aufgaben so schwierig war, nehmen viele Journalist*innen dies als Gelegenheit, sich über die “Generation Schneeflocke”…

Weiterlesen Weiterlesen

Aus Schülersicht: Gymnasien in Bayern

Aus Schülersicht: Gymnasien in Bayern

Bayern und sein Schulsystem, oft über den grünen Klee gelobt und von Menschen in ganz Deutschland als besonders schwierig aber gleichzeitig besonders gut betrachtet. Schulen in Bayern sind gut ausgestattet, die Lehrer*innen gut ausgebildet und der Weg zum Abitur viel schwieriger als in anderen Bundesländern. Oder zumindest heißt es das immer. Aber wie viel ist da wirklich dran? Sind die bayerischen Schüler*innen wirklich so viel besser als die im Rest von Deutschland? Sind die Schulen besser ausgestattet und der Stoff…

Weiterlesen Weiterlesen

Depressionen und Angststörungen – Impressionen aus Amerika

Depressionen und Angststörungen – Impressionen aus Amerika

Erster Schultag: Meine Austauschpartnerin sitzt bei ihrem Guidance Counselor im Büro und bekommt die erste Anxiety Attack des Schuljahres. Zweiter Schultag: Zweite Stunde, Guidance Counselor’s Office. Eine andere Austauschpartnerin hat eine Anxiety Attack. Zweiter Schultag: Dritte Stunde. Meine Austauschpartnerin sitzt in der ersten Reihe und weint. Warum? Anxiety Attack. Zweiter Schultag: Vierte Stunde. Ich treffe zwei neue Leute, das erste was ich von ihnen erfahre, ist wie sie heute schon einen Zusammenbruch hatten und wie sie jetzt schon merken, wie ihr geistiger Zustand…

Weiterlesen Weiterlesen